Imbolc - Lichtmess - Brighid


Zu Imbolc, der Göttin Brighid g´weiht

hod´s de ganze Nacht durch g´schneibt.

Draußn is dunkel und koid, de Natur no erstarrt

und Mensch, Pflanz´n, Tier auf wärmre Dog scho wart.

Doch lus leis hi wos de Zeit dir vaspricht:

Langsam, ganz langsam kehrt´s wieda des Liacht.

Es fangt o si zum reg´n im Bauch vo Mutter Erd,

jetzad konnst g'wiß sei, dass Frühling boid werd.

Und du, fang jetzt o dei Vision z´übaleng,

sprich aus wos´d doa wuist, wos´d bringst heia ins Lebn.

Dei Idee matrialisiert si, des werst boid seng

blos du muast wos dazua doa, uns sei´s nur a weng.

Elke

  

Neubeginn - Visionen - Inspiration - Keimzeit

 

Imbolc oder auch Lichtmess wird traditionell am 1. oder 2. Februar gefeiert als Fest des wiederkehrenden Lichtes.

 

Es ist ein Mondfest und das Licht nimmt ab diesem Zeitpunkt wieder spürbar zu.

 

Bereits jetzt haben wir seit der Wintersonnwende wieder eine Stunde mehr Tageslicht und die Alten sagen, man kann sein Abendbrot wieder bei Tageslicht essen.  

 

Die Lebenssäfte in der Natur fangen wieder an zu steigen und es beginnt sich im Bauch von Mutter Erde zu regen (das keltische Imbolc bedeutet so viel wie "Schoß" oder "Bauch").

 

Es ist nun an der Zeit, Visionen ans Licht zu bringen und im Außen konkret zu formulieren und auszusprechen.

Die Idee materialisiet sich und beginnen zu keimen.

 

Wünsche werden an das große Ganze, das Universum geschickt.

 

Ritual zu Ehren der jungfräulichen Göttin Brighid / Bride / Bridie - Göttin des Lichts, der Poesie und der Heilkunst


 

Beginn 19 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden zugunsten des Goddess Tempels in Glastonbury werden gerne angenommen 

Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

 

Anmeldung jeweils bis spätestens 5 Tage vor dem Termin entweder telefonisch oder per email.

Bitte Namen, Mailadresse und Telefonnummer bei der Anmeldung angeben.

 

Für nähere Informationen könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.

 


Lichtmess-Pilgern in Aschau. In der Aschauer Kirche wird noch die alte bayrische Tradition gepflegt, den Christbaum bis Lichtmess stehen zu lassen.